Once upon a time...

our stories
Holzkasten mit allen Zutaten des Sauberkasten
22
Mrz

Sauberkasten – DIY-Reiniger für den ganzen Haushalt

Der Sauberkasten besteht aus einem schönen Holzkasten mit sechs Zutaten, aus denen man zehn verschiedene Reiniger für den ganzen Haushalt herstellen kann. Messgefäße, Rezepte und Etiketten vervollständigen das Set. Die Sauberkasten-Reiniger sind umweltfreundlich, gesundheitsverträglich und schnell und einfach hergestellt. Das sauberhafte Team rund um Jeanette zielt darauf ab mit dem Sauberkasten die vielen unnützen und schädlichen Stoffe in herkömmlichen Reinigern aus unseren Haushalten zu verbannen.

Nachdem ich den Sauberkasten bereits selbst testen durfte, wollte ich gerne mehr darüber wissen wer eigentlich dahintersteckt. Also habe ich mich mit Sauberkasten-Gründerin Jeanette getroffen um alles über die Entstehung dieser genial-verrückten Idee zu erfahren.

Wie alles begann

Der Sauberkasten kam als Bacherlorarbeit auf die Welt. Als Design Studentin stellte sich Jeanette die Frage, wie sie ihren Alltag nachhaltiger gestalten könnte. Bei genauerer Untersuchung des Alltags warfen vor allem die Putzmittel noch Fragen auf – was ist da eigentlich drin? Welche Schadstoffe hole ich mir damit ins Haus? Welche Auswirkung haben sie auf die Umwelt? Fazit: Herkömmliche Reinigungsmittel sind weder besonders umweltfreundlich, noch gesund. Also ging sie auf die Suche nach Alternativen zu den herkömmlichen Reinigern und stellte fest: man kann nicht nur Bio-Reinigungmitteln kaufen, sondern Reiniger auch aus verschiedenen Hausmitteln selber machen.

Diese DIY-Reiniger haben zwar super funktioniert, es brauchte aber viel Recherche um das richtige Rezept zu finden und die Beschaffung der Zutaten warf weitere Probleme auf. Nicht alle Zutaten findet man im Supermarkt um die Ecke. Manche Zutaten gibt es nur in geringen Mengen. Natron zum Beispiel findet man meist nur in sehr kleinen Tütchen. Damit kann man zwar gut einen Kuchen backen, jedoch nicht das ganze Haus putzen. Reinigungsmittel selber machen ist also eine nette Idee – aber so aufwendig, dass Otto Normalverbraucher das wohl eher nicht machen wird. So entstand die Idee des Sauberkastens – ein Set, das Zutaten in den richtigen Mengen, mit Rezepten und Etiketten vereint und uns so ermöglicht alle Reiniger im Haushalt mit nur einem Kauf einfach und ökologisch zu ersetzen.

Das sind die Zutaten:

  • Natron
  • Soda
  • Zitronensäure
  • Essig-Essenz
  • Ätherische Öle (Lavendel & Melisse)
  • Kernseife

Diese Reiniger kann man daraus machen:

  • Spülmittel
  • Spülmaschinenpulver
  • Waschmittel
  • Scheuerpaste
  • Vielzweckreiniger
  • Glasreiniger
  • Bodenreiniger
  • WC-Reiniger
  • Abflussreiniger
  • Lappenreiniger

Miteinander geht’s halt einfach besser als alleine

Natürlich war diese Idee zu gut um einfach nur ein Bachelorprojekt zu bleiben. Auf dem Weg von der Idee zur Markteinführung hatte Jeanette Unterstützung vom Social Impact Lab. Mit Hilfe der dort angebotenen Workshops und durch Austausch mit anderen aus der Gründerszene, zum Beispiel bei Stammtischen, wurde die Idee Schritt für Schritt zu einem Unternehmen. Den Austausch mit anderen zu suchen und von deren Erfahrungen zu lernen ist daher auch dass, was sie jedem raten würde, der eine gute Idee in die Tat umsetzen möchte.

 

Damit hat keiner gerechnet

Nach einer Crowdfunding Kampagne, deren enormer Erfolg sie alle überraschte (aus 300 wurden über 700 Sauberkästen & aus 10.000 ganze 42.000 Euro), konnte das Unternehmen mit der Produktion beginnen. Besonders wichtig ist ihnen dabei, den Kunden umweltfreundliche und gesundheitsverträgliche Reinigungsmittel zu bieten und dabei nicht nur den Kunden, sondern auch den Lieferanten und Partnern gegenüber fair, transparent, authentisch und ehrlich zu sein. Die Zutaten werden genau unter die Lupe genommen und bewusst ausgewählt. Die bestellten Sauberkästen produzieren, verpacken und versenden die Mitarbeiter in den Werkstätten der Lebenshilfe.

Im Angesicht dieses Riesenerfolgs beim Crowdfunding konnte nichts mehr die Stimmung trüben. Auch als ein paar Wochen vor Weihnachten die Lebenshilfe nicht mehr gegen die großen Mengen ankam, die es nach dem Crowdfunding zu produzieren, verpacken und versenden galt, zögerten die Sauberkasten-Mädels nicht lang. Sie packten kurzentschlossen selbst an und haben an nur zwei Wochenenden über 500 Sauberkästen zusammengestellt. Zwar konnten die geplanten drei Monate Lieferdauer nicht mehr eingehalten werden, dennoch freuten sich so alle Unterstützer noch vor Weihnachten über ihre Sauberkästen.

Sauberkasten DIY Waschmittel

Wie soll es weitergehen?

Im Onlineshop gibt es übrigens nicht nur das ganz Set zu kaufen, sondern auch einzelne Zutaten oder auch nur den Holzkasten – super für alle die vielleicht schon ein paar der Zutaten zu Hause haben, oder das ein oder andere schon aufgebraucht haben. Dort findet man auch Putzutensilien wie Handschuhe oder Schwämme. Zusätzlich sollen im Onlineshop in Zukunft noch andere nachhaltige und thematisch passende Produkte erhältlich sein. Ein weiterer kleiner Traum ist es den Sauberkasten innerhalb von wenigen Tagen nach der Bestellung ausliefern zu können. Im Moment sorgt mangelnder Lagerplatz noch für 3-4 Wochen Lieferzeit.

Auch offline könnte es den Sauberkasten bald geben. Verschiedene Läden haben schon Interesse am Sauberkasten gezeigt. So kann es sein, dass es den Sauberkasten und die Zutaten zukünftig in Unverpackt Läden, Bioläden und anderen kleinen Geschäften zu kaufen gibt. Außerdem könnte es in Zukunft zum Beispiel ein Sauberkasten-Set nur für Waschmittel geben oder eins mit dem Kosmetikprodukte selbst gemischt werden können. Ich bin sicher wir werden noch einige gute Ideen der kreativen Köpfe hinterm Sauberkasten zu sehen kriegen!

Sauberkasten Gründerin Jeanette

Was wir sonst noch wissen wollten

Wenn du in der Stadtverwaltung einen Beschluss durchsetzen könntest, welcher wäre das?

Bessere Fahrradwege und mehr Mülleimer. Leipzig ist super zum Fahrradfahren, aber es gibt teilweise Straßen, wo man richtig Angst haben muss mit dem Fahrrad lang zu fahren. Dabei ist man gerade im Feierabendverkehr 3-4 mal schneller mit dem Rad als mit dem Auto. Außerdem fehlen oft Mülleimer am Wegesrand.

morgens beschäftige ich mich meistens mit ... und abends mit ...?

morgens mit E-mails… und Abends mit meinem Freund und meiner Katze – die ist Abends schmusebedürftig.

Bier oder Prosecco?

Bier

Grüner Tee oder Cappuccino?

Grüner Tee

Was willst du im Leben unbedingt noch tun?

Schön Klavier spielen lernen

Hast du noch letzte Worte, die du uns noch auf den Weg mitgeben möchtest?

Sauber bleiben!

Der Sauberkasten fing also mal als Bachelorarbeit an, jetzt kann er unsere Haushalte revolutionieren. Ich bin auf jeden Fall begeistert von den Reinigern die ich bereits ausprobiert habe und freue mich darauf die anderen zu mixen und zu testen. Hier kannst du dir deinen eigenen Sauberkasten holen und losputzen!

Du hast deine eigene Story, die du erzählen möchtest? Wir sind auf der Suche nach weiteren „Local Heroes“ in Leipzig. Schreib uns doch einfach mal! 

Fotos: Sauberkasten

Leave a Reply

You are donating to : facingchange

How much would you like to donate?
€5 €10 €15
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...